1. Startseite
  2. Wirtschaft

300 Euro Energiepauschale nicht bekommen? Das müssen Rentner jetzt tun

Erstellt:

Von: Natalie-Margaux Rahimi

Kommentare

Im Dezember erhalten endlich auch Rentner die 300 Euro Energiepauschale. Doch was tun, wenn das Geld nicht auf dem Konto landet?

Hamburg – Bei der ersten Energiepauschale der Bundesregierung, gingen die Rentner noch leer aus. Doch beim dritten Entlastungspaket besserte die Regierung nach und sicherte Rentnerinnen und Rentnern ebenfalls eine Zahlung in Höhe von 300 Euro als Energiepauschale zu. Das Geld soll noch 2022 ausgezahlt werden. Bis zum 15. Dezember soll die Energiepauschale bei Rentnern auf dem Konto landen. Doch, was sollen Menschen tun, wenn das Geld nicht automatisch auf dem Konto landet?

Entlastung von der Bundesregierung:Energiepauschale für Rentner
Berechtigte:Wer am 1. Dezember 2022 Bezieherin oder Bezieher einer laufenden Rente der gesetzlichen Rentenversicherung ist
Höhe:300 Euro
Auszahlung:Bis 15. Dezember 2022, in Ausnahmefällen 2023

Energiepauschale für Rentner nicht erhalten: In diesem Fall kommen die 300 Euro erst 2023 aufs Konto

Wenn die Energiepauschale bis zum 15. Dezember nicht automatisch auf dem Konto landet, kann das mehrere Gründe haben. Personen, die nämlich Ende Dezember das erste Mal überhaupt Rente beziehen, bekommen die Energiepauschale erst Anfang 2023 ausgezahlt. Dies hat laut Deutscher Rentenversicherung technische Gründe.

Wann wird die Energiepauschale für Rentner ausgezahlt?

Die Energiepauschale für Rentner in Höhe von 300 Euro wird noch 2022 ausgezahlt. Bis zum 15. Dezember soll das Geld bei Berechtigten auf dem Konto landen. Ausnahme: Menschen, die im Dezember zum ersten Mal eine Rentenzahlung erhalten. Diese Rentnerinnen und Rentner erhalten die Energiepauschale erst Anfang 2023. Und noch ein wichtiger Hinweis: Die Energiepauschale für Rentner wird nicht zusammen mit der regulären Rentenzahlung, sondern als Einzelüberweisung erfolgen.

Wenn Sie also erst im Dezember Ihre erste Rentenzahlung erhalten, müssen Sie sich noch etwas gedulden. Doch auch in diesem Fall kommt die Auszahlung automatisch auf das Konto. Rentner müssen nichts weiter tun. Wenn Sie per SMS oder Mail dazu aufgefordert werden, Ihre Kreditkartendaten einzugeben, um die Energiepauschale zu erhalten, handelt es sich immer um Betrug. Antworten Sie niemals auf solche E-Mails und geben Sie im Internet niemals Ihre Kontodaten ein. Bei der Energiepauschale und der Gas-Hilfe haben es Betrüger längst nicht mehr nur auf Rentner abgesehen.

Die Energiepreispauschale erhält, wer zum Stichtag 1. Dezember 2022 Anspruch auf eine Alters-, Erwerbsminderungs- oder Hinterbliebenenrente der gesetzlichen Rentenversicherung oder der Alterssicherung der Landwirte hat.

Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Eine Rentnerin hält einen Brief der Rentenversicherung in den Händen – wer die Energiepauschale nicht automatisch bekommt, kann Antrag stellen.
Energiepauschale für Rentner kommt nicht aufs Konto: Betroffene müssen Antrag stellen. © Nikito/IMAGO

300 Euro Energiepauschale für Rentner kommt nicht aufs Konto: Betroffene müssen Antrag stellen

Sie beziehen schon länger Rente, haben entsprechend Anspruch auf die Energiepauschale und das Geld ist dennoch nicht auf dem Konto? Dann können Sie die Nachzahlung des Geldes laut Deutscher Rentenversicherung beantragen. Den Antrag auf Energiepauschale müssen Rentner, die das Geld nicht automatisch bekommen haben, zwischen dem 9. Januar und dem 30. Juni 2023 bei der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See in 44781 Bochum stellen.

Auf welches Konto wird die Energiepauschale für Rentner ausgezahlt?

Die Energiepauschale für Rentner wird automatisch auf das Konto ausgezahlt, auf das auch die regulären Rentenzahlungen erfolgen. Eine Auszahlung der 300 Euro auf ein abweichendes Konto ist nicht möglich.

Energiepauschale für Rentner: Wie viel Geld landet tatsächlich auf dem Konto?

Auch wenn die Energiepauschale für Rentner pünktlich auf dem Konto der Berechtigten landet, hat die Sache einen Haken. Denn die Auszahlung der 300 Euro aus dem dritten Entlastungspaket ist, wie auch die Energiepauschale für Arbeitnehmer, steuerpflichtig. Dabei gilt: je niedriger die Rentenbezüge, desto geringer fällt auch der Abzug durch die Steuer aus. Und das bedeutet, je weniger Steuern gezahlt werden müssen, desto mehr bleibt von der Energiepauschale für Rentner am Ende übrig. Wer unter dem Freibetrag von 10.347 Euro bleibt, muss laut Deutscher Rentenversicherung keine Steuern auf die Energiepauschale für Rentner zahlen.

Auch interessant

Kommentare